Rauchen ist ungesund – das weiß heute jedes Kind. Was die wenigsten wissen: bei Stress ist Rauchen geradezu fatal. Du glaubst, du kannst deine Nerven mit einer Zigarette beruhigen? Nie und nimmer! Ich möchte dir erklären, warum.

Zigarette geknickt

Rauchverbot bei Stress? Unbedingt!

Warum die Zigarette nicht beruhigt, sondern dein Stressgefühl eher verstärken wird:

  • Bei jedem Stress läuten in deinem Körper die Alarmglocken. Deine lebenswichtigen Organe brauchen jetzt vor allem viel Sauerstoff. Rauchige Luft verlängert den Stressabbau drastisch!
  • Du belügst dich selbst, wenn du meinst, dich durchs Rauchen entspannen zu können. Jede Lüge vergrößert deinen inneren Stress.
  • Mit jeder Zigarette bringst du giftigen Müll in deinen Körper. Gifte machen noch mehr Stress. Ein gefährlicher Kreislauf entsteht.
  • Du täuscht dich selbst. Es stimmt zwar, dass das Anzünden der Zigarette dir ein kurzes Erfolgserlebnis vermittelt. Warum? Für einen Augenblick bist du abgelenkt. Dein Unterbewusstsein erinnert sich, wie alles angefangen hat. Du wolltest auch dazugehören, cool sein. Weil die anderen ja auch rauchen. Aber mach dir bewusst: Jetzt ist eine andere Situation. Bei Stress brauchst du eine möglichst freie und saubere Atmung.
  • Rauchen vernebelt dein Denkvermögen. Bei Stress ist es ratsam, so schnell wie möglich einen klaren Kopf zu haben.
  • Rauchen vermindert deine Reaktionsfähigkeit

Meine absolute Empfehlung: Rauchfrei bei Stress lässt dich gezielter handeln.

Im Stressmaster-Coaching lernst du Taktiken kennen, die wirklich gegen Stress helfen!

 

Striktes Rauchverbot bei Stress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.