Stress gehört zu den großen Themen unserer Zeit. Jeder von uns erlebt Situationen, die uns aufregen, verängstigen und nervös machen. Bei heftigem Langzeitstress fühlen wir uns ratlos, frustriert und entmutigt. In weiterer Folge entwickelt sich eine Überforderung, die im Extremfall zu Erschöpfung und Burnout führen kann.

Unaufgelöster Stress hat immer nachteilige Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Stress gilt heute als Hauptauslöser in der Entstehung von Krankheiten. Stress beeinflusst auch wesentlich unser Sozialverhalten. Gestresste Menschen verhalten sich oft mürrisch, aggressiv und teilweise sogar feindselig. Dies bewirkt eine massive Verschlechterung des sozialen Klimas.

Ab einem gewissen Zeitpunkt werden die Betroffenen ungenießbar für ihre Mitmenschen. Daraus erkennen wir, dass alle Lebensbereiche negativ beeinflusst werden.

An dieser Stelle tauchen 2 wesentliche Fragen auf:

Stress kann man auch positiv nutzen!

Stress kann man auch positiv nutzen!

Was kann ich tun, um meinen Stress gesund und glücklich zu überstehen?

Stress lässt sich nicht immer vermeiden. Daher ist es für moderne aufgeschlossene Menschen äußerst wichtig, robuster und widerstandsfähiger gegenüber Stress zu werden. Es gilt, Qualitäten, Fähigkeiten und Lebensgewohnheiten zu entwickeln, damit Stress uns immer weniger anhaben kann. Wir brauchen praktische Maßnahmen, die uns resistenter und resilienter machen. Mit Resilienz meine ich die Fähigkeit zu rascher Erholung und Wiederherstellung eines gesunden Wohlbefindens.

Als erfahrener Arzt und Gesundheitscoach empfehle ich Ihnen die konsequente Verbesserung Ihrer persönlichen Stressfitness.

Sie erreichen eine effektive Stressfitness, wenn Sie die Qualität in folgenden Bereichen entscheidend anheben:

  • körperliche Verfassung
  • lösungsorientiertes Denken
  • emotionale Fitness
  • zielgerichtetes Handeln
  • gesunder Lebensstil und gesunde Ernährung
  • hohe soziale Kompetenz

Eine gute körperliche Verfassung bildet die solide Basis für alle weiteren Vorhaben. Es liegt auf der Hand: Wenn Ihr Kreislauf, Ihr Stoffwechsel,

Ihre Verdauung und Ihr Hormonsystem super funktionieren, haben Sie beste Voraussetzungen, Ihren Stress rasch und wohlbehalten zu überstehen.

Mit lösungsorientiertem Denken öffnen Sie sich umgehend für konstruktive Lösungsmöglichkeiten. Da unsere mitteleuropäische Mentalität noch immer voll ist mit Jammern, Schwarzmalerei und Pessimismus, ist es unverzichtbar,

Ihr gewohntes Denksystem zu reformieren. Gedanken sind nichts Fixes. Denkvorgänge lassen sich rasch und effektiv verändern. Voraussetzung ist die Bereitschaft zu mehr Flexibilität. Mit einfachen Schritten lassen sich Gedankenmuster installieren, die Sie brauchen um Ihre Stressfitness entscheidend zu verbessern.

Ohne emotionale Fitness sind Sie allen Stressfaktoren nahezu schutzlos ausgeliefert. Meist sind es negative Gefühle und schlechte Stimmungen, die die gesamte Stressmaschinerie so richtig in Gang setzen. Kaum jemand erreicht dieses höchste Maß an Gelassenheit, wo man ruhig und entspannt über den Dingen steht. Dennoch kann jeder von uns seine emotionale Fitness steigern. Dies gelingt durch regelmäßige spielerische Übungen, die uns rasch wieder in unsere Mitte bringen. Probieren Sie es aus.

Erfolgreiche Menschen sind in ihren Aktionen zielgerichtet.

Ihre Handlungsweise zeichnet sich durch Klarheit und Konsequenz aus. Unnötige Ablenkungen, Aufschübe und Verwirrungen gehören nicht zu ihrem Repertoire. Das zielgerichtete Handeln lässt sich lernen. Mit ein paar Kniffen kommen Sie zügig voran und freuen sich bald über Ihre Zwischenerfolge.

Gesundheitsbewusste Lebensführung und Ernährung spielen eine wesentliche Rolle bei der Stressverarbeitung. Es geht sogar so weit, dass zum Beispiel Reizüberflutung und Toxine in den Lebensmitteln den menschlichen Organismus in ernste Gefahren bringen können. Wenn Sie chronischer Raucher sind, ein Übergewicht mit sich herumschleppen, minderwertige Nahrung essen, zu wenig Wasser trinken und noch zusätzlich dauernd telefonisch erreichbar sind, sind Sie ein potenzieller Kandidat für gesundheitliche Probleme. Alle angeführten Punkte sind Stresserzeuger für Ihren Körper! Daher macht es Sinn, Ihren Lebensstill in Richtung Stressfitness zu optimieren.

Ein friedliches Zusammenleben steht und fällt mit unserer sozialen Kompetenz. Wenn wir unsere Kontakte geschickt und mitmenschlich gestalten, erzeugen wir ein soziales Milieu, wo unnötiger Stress keinen Platz hat. Ein kooperativer Kommunikationsstil lässt sich auf alle Fälle erreichen – in jedem Lebensalter!

Was tun bei Stress?
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.